5 Tipps für erfolgreiche Hashtags

Hashtags richtig nutzen

Wir haben die wichtigsten Do's und Don'ts für die Verwendung von Hashtags hier für dich zusammengestellt. 

  1. Recherchieren: Da hast du dir einen unglaublich cleveren Hashtag ausgedacht und eine Kampagne gelauncht - nur um festzustellen, dass der schon von einem Wettbewerber genutzt wird, der damit ein Konkurrenzprodukt bewirbt. Oder noch schlimmer, der Hashtag könnte mit negativen Assoziationen verbunden sein. Am besten also auf Websites wie BrandMentions oder Brand24 nachschauen, was schon in Gebrauch ist, was die Trends sind und weitere Tipps zu deinem gewählten Hashtag lesen, bevor du damit live gehst. 
  2. Kurz und knackig: Hashtags sind das beliebteste Mittel, um Inhalte in Sozialen Medien zu kategorisieren und leicht auffindbar zu machen. Aber du solltest dich kurz fassen. Paul Horner aus Phoenix, Arizona mag 2013 mit dem längsten Hashtag der Welt ins Guiness-Buch der Rekorde gekommen sein - für Praktikabilität hat er sicher keine Preise gewonnen. 
  3. Trage zu aktuellen Themen bei: Hashtags bieten eine großartige Gelegenheit, sich mit anderen Social Media Nutzern anhand eines gemeinsamen Themas oder Interesses zu verknüpfen. Aber wenn dein Tweet, Post oder Kommentar nichts Neues oder Substanzielles zur Konversation beiträgt, empfehlen wir, davon abzusehen. 
  4. Nutze deine Intuition: Hashtags sollen es einfacher machen, Inhalte zu finden und damit zu interagieren. Wenn Hashtags zu kompliziert sind, macht das die Sache für die Suchenden schwieriger und animiert nicht dazu, sie zu benutzen. Entscheide dich für einen Ausdruck, nach dem Leute von sich aus suchen würden. 
  5. Vor dem Posten: Lesen und nochmals lesen: Andernfalls könnten dir Peinlichkeiten passieren wie der Sängerin Susan Boyle, die dem Hashtag #susanalbumparty an den Start ging. Eigentlich sollte es #SusanAlbumParty heißen, wurde aber zu einer viralen Lachnummer, da Nutzer dies als #SusAnalBumParty lasen. Die PR-Abteilung zog den Hashtag schnell zurück und ersetzte ihn durch #SusanBoyleAlbumParty, aber es war schon zu spät. Wir reden noch heute von dem Fauxpas....

Flockler hilft Marketern wie dir, Social Media Feeds zu generieren und spielt User-Generated Content auf jedem digitalen Service aus. So erhöhst du die Verweildauer und beschleunigst Conversions.

Demo anfordern Starte deine 14-Tage-Testversion
Starte deinen 14 Tage Gratis Test