Social Media für Universitäten und FHs

Social Media spielen heute bei der Studienplatz-Recherche und Auswahl eine "wesentliche Rolle", so eine Umfrage von TopUniversities.com unter mehr als 5.400 Schulabgänger in 33 Ländern in Europa, Asien, Nord- und Südamerika.

Studienplatz-Interessierte nutzen Social Networks, besonders Facebook, um einen besseren Eindruck vom Hochschul-Leben zu gewinnen. Viele junge Menschen suchen nicht mehr auf traditionellem Wege. Sie nutzen Social Media, um sich zu informieren und Erfahrungen von Ihresgleichen zu finden, die ihnen einen weniger gefilterten Eindruck von der Hochschule geben können. 

Viele Universitäten setzen auf diesen Wachstumstrend, wohl wissend, dass ihre Studierenden und Alumni ihre wertvollsten Marketing-Botschafter sind. 

Zahlreiche Hochschulen nutzen die Flockler-Plattform als Social Hub, ohne ihre bestehehende Website neu aufbauen oder verändern zu müssen. Hier zeigen sie Talente und Erfolge und schaffen damit eine Online-Community, die Mitarbeitende, Studierende und Alumni verbindet. 

Universität von East London:
Your Universe - Alles rund um den Campus

Die Universität von East London (UEL) hat einen tollen Social News Hub geschaffen, auf dem sie aktuelle Nachrichten rund um die Uni veröffentlicht: News von den olympischen Sportlern der Uni, Tipps für Studienanfänger, inspirierende Videos von erfolgreichen Absolventen, aktuelle Infos zu einzelnen Studiengängen und vieles mehr findet sich hier. Damit ist dieser Social Hub eine dynamischen Anlaufstelle für alle, die sich für die Uni und das Uni-Leben interessieren. 

youruniverse.uel.ac.uk

Universität Chichester: 
Picture Yourself at Chichester - Wie wäre es, hier zu studieren? 

Auf dem Social Hub der Universität Chichester findet sich ein bunter Content-Mix aus Blogs, den offiziellen Twitter- und Facebook-Feeds sowie wie eine Auswahl von Instagram-Bildern, die Studierende vom Campus-Leben gemacht haben. Das Portal bietet einen tollen Eindruck, wie es wäre, dort zu studieren. 

http://social.chi.ac.uk

Universität Helsinki

Die Universität Helsinki hat mit der Flockler-Plattform in den letzten Jahren bereits zwei ihrer großen Veranstaltungen begleitet. 

ThinkFest - "Wissenschafts-Sauna" und mehr

Thinkfestdas große Wissenschafts-Festival, wurde entwickelt, um Wissenschaft einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Die Universität wollte den Bürgern der Stadt die Möglichkeit geben, Wissenschaft neu zu erleben. Beim Pilot-Festival im September 2014 forderte die Uni Studierende, Mitarbeitende, Vortragende, Künstler und das Publikum auf, unter dem Hashtag #thinkfesthy auf Social Media zu posten. Posts, Videos und Bilder wurden automatisch über diesen Hashtag auf die Flockler-Plattform gezogen und auf der Website veröffentlicht.  

Besonders viel Zuspruch auf Social Media erhielten die "Wissenschafts-Saunas": Die Bürger waren eingeladen, sich mit Gelehrten und Wissenschaftlern in der Sauna zu treffen, um wesentliche Fragen aus deren Fachgebieten zu diskutieren. Daraus entstanden eine Menge Social Media Beiträge. Den so produzierten Content konnte die Uni auch nutzen, um das von nun an jährlich stattfindende Festival zu vermarkten. Riitta-Ilona Hurmerinta und Johanna Mäenpää, die Kommunikations- und Community-Managerinnen der Uni Helsinki, waren begeistert. 

Mit der Flockler-Plattform konnten wir unserem Publikum eine Stimme geben. Damit konnten alle Beteiligten authentischen Content für uns erstellen und Feedback geben. 

375 Humanists - Ein überwältigendes Fest für die Geisteswissenschaften

Die Universität Helsinki nutzte Flockler bei einem weiteren Projekt zur Feier des 375. Jubiläums der Geisteswissenschaftlichen Fakultät. Auf 375 Humanists wurde an jedem Tag des Jahres 2015 eine Leitfigur aus den Geisteswissenschaften porträtiert.

Mit Hilfe der Flockler-Plattform haben sie eine Website erstellt, die “überwältigend” ankam, “etwas, das man im Universtitäts-Kontext nicht erwartet hätte". 

Die Website diente dazu, Geisteswissenschaftliche Fakultät sowohl national wie international zu bewerben und ihre führenden Wissenschaftler nahbarer zu machen. Neben der Förderung der Forschung diente die Plattform auch zur Kommunikation und Interaktion mit Studierenden, Mitarbeitenden und Alumni der Fakultät. Likes, Shares und Tweets erreichten Rekordhöhen. Hurmerinta und Mäenpää kommentieren:

Das wäre ohne die Flockler-Plattform nicht möglich gewesen. 

The University of Law:
LiveProspectus - Werbebroschüre live

Studierenden an der University of Law gefällt es dort so gut, dass sie ein Werbevideo gedreht haben: Aktuelle Studierende erklären, warum sie sich für die Uni entschieden haben. Das Video ist gleich der erste Eintrag auf der Social Website der Uni. Hier findet sich eine vielseitige Mischung - von Info-Videos über Selfies bis hin zu Einblicken in das Campus-Leben. Ein tolles Beispiel, wie Hochschulen einen Social Hub nutzen können, um neue Studierende zu gewinnen und mit denen in Kontakt bleiben, die bereits hier studieren. 

liveprospectus.com

Das könnte dir auch gefallen

10 inspirierende Social Media Walls

Eine Social Media Wall sammelt und filtert Inhalte von Social-Media-Kanälen wie Instagram, Twitter, Facebook und YouTube. Sie wird häufig auf der Unternehmenswebseite, Produkt-Pages von E-Commerce-Seiten oder digitalen Bildschirmen im Büro, auf der Straße oder Live-Events ausgespielt.

Mehr erfahren

Alle Vorteile einer Social Media Wall auf einen Blick

Knapp einem Drittel aller Marketer fällt es schwer, genügend Inhalte zu produzieren. Eine Social Media Wall kann dir dabei helfen, mehr Content auf deiner Webseite zu präsentieren - mit überschaubarem Zusatzaufwand. Welche Vorteile eine Social Media Wall sonst bereithält und wie du sie aufsetzt, haben wir in diesem Blogpost zusammengestellt.

Mehr erfahren

Mach mehr aus deinem Content: Bringe Social Media Feeds und redaktionellen Content auf dem Flockler Social Hub zusammen.

Demo anfordern Starte deine 30-Tage-Testversion