8 Gute Gründe für Video Content Marketing

Cristian Worthington ist einer der Gründer der Video Discovery App MondoPlayer. Neben nackten Zahlen präsentieren wir hier seine Einschätzung, warum Video im Content Marketing zum entscheidenden Faktor wird. 

1) Video ist die Sorte Content mit dem höchsten Engagement

Das sagen die Zahlen: 90% der Nutzer sagen, dass Produktvideos ihnen bei der Kaufentscheidung helfen. (Hubspot)

Das sagt Christian: "Engagement wird normalerweise über Shares und Likes gemessen. Bei Videos gilt der allgemeine Konsens, dass sie 10-12 mal so viel Engagement bringen wie geschriebene Inhalte."

2) Video ergänzt andere Formen von Content

Das sagen die Zahlen: Videos auf Landing Pages zu integrieren kann die Konversionsraten um bis zu 80% erhöhen. (Hubspot)

Das sagt Christian: "Bei MondoPlayer haben wir den Ausdruck 'Video Rich Content'. Dabei handelt es sich um Content, der nicht nur Video enthält, sondern zum Beispiel ein Video in Kombination mit einem Artikel sein kann. Der Text ist attraktiv für Suchmaschinen, das Video ist attraktiv für Menschen. Sobald Nutzer auf der LandingPage oder Website landen, liefern die schriftlichen Inhalte den Kontext und das Video erhöht die Gründe, länger zu verweilen." 

3) Video ist der Content-Typ, der am meisten geteilt wird

Das sagen die Zahlen: Videos werden 1200% (12 mal) mehr geteilt als Links und Texte zusammen. (Simply Measured)

Das sagt Christian: "Für Marken ist die Attraktion von Video-Marketing offensichtlich. Wenn man eine Marke aufbaut, ist das Engagement der Nutzer wesentlich. Es geht darum, die Verweildauer der Nutzer auf der Site zu erhöhen. Und wenn der Content fesselnd ist - wie bei Videos oft der Fall - dann ist es wahrscheinlicher, dass die Nutzer wiederkommen." 

4) Video verringert die Kosten von Leadgenerierung und Conversions

Das sagen die Zahlen: 64% der Verbraucher kaufen ein wahrscheinlicher ein Produkt online, nachdem sie ein Video dazu gesehen haben. (Hubspot)

Das sagt Christian: "Wenn man Content oder ein kostenloses Angebot hinter eine Hürde setzt, wie etwa Kontaktdaten anzugeben, dann kann das Video hilfreich sein, um Nutzer zu animieren, sich hierzu bereit zu erklären. Wir haben festgestellt, dass Nutzer sich mit Hilfe von Video mehr mit unserem Content auseinandersetzen. Und wenn sie sich länger mit den Inhalten beschäftigen, dann ist es wahrscheinlicher, dass sie auch aktiv werden. Unser Video-Content, den wir hinter eine Hürde gesetzt haben, ist bei weitem die wichtigste und kostengünstigste Art der Leadgenerierung für uns."

5) Video ist die am stärksten wachsende Form von Content

Das sagen die Zahlen: Weltweit haben Video-Posts bei Facebook um 75% pro Jahr zugenommen. 

Das sagt Christian: "Video macht über zwei Drittel des Traffics im Internet aus. Mark Zuckerberg hat gesagt, dass Facebook in fünf Jahren fast nur noch aus Videos bestehen wird. Dahin entwickelt sich der Markt - das wird riesig!"

6) Video ist Content höchster Qualität 

Das sagen die Zahlen: Man schätzt, dass eine Minute Video-Content 1.8 Millionen Wörtern entspricht.

Das sagt Christian: "Es gibt dieses Phänomen: Weil alle gewohnt sind, sehr hochwertige Videos zu sehen, wird jeder zum Kritiker mit sehr hohen Standards. Es ist zum Beispiel selbstverständlich geworden, zu Hause zu sitzen und einen 100-Millionen-Dollar Film zu sehen. Die Unternehmen hosten ihre Videos zunehmend selbst auf ihren Websites und laden sie nicht auf YouTube hoch, weil dieser Content sie sehr viel Geld kostet und sie möchten, dass die Nutzer ihre Website besuchen, um ihn zu sehen."

7) Video ist für jedermann zugänglich

Das sagen die Zahlen: Laut YouTube steigt die Nutzung von Videos über Mobilgeräte pro Jahr um 100%. (Forbes)

Das sagt Christian: "Bei Video auf Mobilgeräten gab es bis vor kurzem immer die Sorge um die Bandbreite, aber mit Flatrates und besseren Verbindungen können selbst Handys Videos leicht abspielen."

8) Video wird zum Standardmedium

Das sagen die Zahlen: Laut Cisco Systems wird IP Video Traffic im Jahr 2021 weltweit 82% des gesamten Internet-Traffics ausmachen. 

Das sagt Christian: "Heute setzt man Videos für viele verschiedene Zwecke ein, an die man früher nicht gedacht hat. Videos werden selbst für Dinge wie Audio-Interviews und Podcasts eingesetzt, wo man nur ein Standbild sieht. Video wird zum Standardmedium, um Informationen zu verbreiten."

Das könnte dir auch gefallen

Mach mehr aus deinem Content: Bringe Social Media Feeds und redaktionellen Content auf dem Flockler Social Hub zusammen.

Demo anfordern Starte deine 30-Tage-Testversion