Verwandle Instagram- und User-Generated Content in Shoppable Posts

Shoppable Instagram-Feed auf einer Website

Laut Shopify nutzen 90 Prozent aller Online-Käufer soziale Medien. Knapp vier von zehn lassen sich über ihre Social-Media-Feeds zu neuen Produkten inspirieren. Dadurch setzen Unternehmen weltweit jährlich 30 Milliarden Dollar über Social Media um. Da wundert es nicht, dass Social Commerce auf Instagram und Facebook bei Marken und Einzelhändlern hoch im Trend liegt.

In der Regel ermöglichen es die Social-Commerce-Funktionen der Social-Media-Plattformen den Marken, ihre Produkte in den eigenen Social-Media-Feeds zu taggen. Darüber hinaus lassen sich auch kleine Shops innerhalb der Social-Media-Plattform aufsetzen. Shoppable Instagram-Feeds und der Facebook-Shop fühlen sich an wie vereinfachte E-Commerce-Seiten innerhalb der Anwendung.

Die Vorteile liegen für beide Seiten auf der Hand: Aus Sicht der Social-Media-Plattformen bleiben die Nutzer von der Entdeckung bis zum Kauf in der Anwendung, und der Social-Media-Kanal kann eine Provision für den Verkauf verlangen. Darüber hinaus können Facebook und Instagram durch das Abdecken des kompletten Kaufprozesses den Mehrwert besser und genauer darstellen, ohne sich auf die Webseiten-Analysen und das Conversion-Tracking der Marken zu verlassen. Und angesichts der jüngsten Anpassungen, wie Browser Cookie-Daten speichern, sind lokale Analysedaten alles andere als optimal.

Aus Sicht der Marken helfen Social-Media-Kanäle und ihre Algorithmen dabei, neue Zielgruppen zu finden: Denn über Social Media können die Marken ein sogenanntes Lookalike-Publikum erreichen; einen Personenkreis, der ihren bestehenden Webseitenbesuchern ähnelt oder Interessen und Standorte mit ihren derzeitigen Kunden teilt.

Doch tatsächlich gibt es ein Leben außerhalb der Social-Media-Kanäle! Nicht all deine Kunden sind auf Facebook und Instagram aktiv. Heute finden potenzielle Käufer deine Marke über eine wachsende Zahl digitaler Kanäle.

Zudem kannst du auf Instagram und Facebook nur deine eigenen Inhalte markieren. Dabei ist der Social Proof deiner Kunden viel effektiver und wirkungsvoller als jeder Content, den eine Marke veröffentlicht. Social Proof lässt sich heute im Einzelhandel, im Gastgewerbe, im Sport, bei gemeinnützigen Organisationen und auf vielen anderen Webseiten finden. In zahlreichen Branchen teilen Kunden ganz selbstverständlich Bewertungen und Feedback in sozialen Netzwerken – mit einer User-Generated-Content-Kampagne (UGC-Kampagne) kannst du das Volumen und Engagement weiter steigern.

Mit Flockler kannst du Instagram-Feeds und Hashtag-Erwähnungen an einem Ort sammeln und diese Feeds dann mit deinen Produkten taggen. Sobald du sie getaggt hast, kannst du sie auf einer Social Wall, im Raster-Layout oder als Karussell auf deiner Webseite oder jedem anderen digitalen Dienst einbetten. Social Proof und Bewertungen deiner Kunden fördern den Verkauf und sind eine der besten Investitionen, die du im digitalen Bereich tätigen kannst.

Wie das funktioniert?

Hier sind fünf Schritte, wie du deine Instagram- und UGC-Feeds shoppable machen kannst:

  1. Erstelle einen kostenlosen Test-Account bei Flockler

  2. Sammle und speichere deine Instagram-Feeds

  3. Füge deinen Produkt-Feed zu Flockler hinzu

  4. Verknüpfe deine Produkte mit deinen Instagram-Bildern und -Videos

  5. Zeige shoppable Content auf einer beliebigen Website an

1. Erstelle einen kostenlosen Test-Account bei Flockler

Wenn du noch keinen Flockler-Account hast, melde dich für unsere kostenlose Testversion an. Die kostenlose Testversion bietet dir alle Funktionalitäten unseres Produkts; ohne dass du dafür deine Kreditkarte beim Anlegen deines kostenlosen Kontos zücken musst.

2. Sammle und speichere deine Instagram-Feeds

Legst du deinen Account an, fordert Flockler dich auf, Content von mindestens einem Social-Media-Kanal zu speichern. Mehr als die Hälfte unserer Nutzer starten mit Instagram. Doch selbstverständlich kannst du auch mit Social-Media-Feeds von Facebook, Twitter, YouTube, Pinterest oder TikTok beginnen und diesen Social-Media-Content auf deiner Webseite einbetten. Hier findest du die vollständige Liste der Social-Media-Quellen, die Flockler unterstützt, sowie die Art der Inhalte, die in jedem Kanal verfügbar sind.

Das Aufsetzen eines Social-Media-Feeds, der sich in Echtzeit aktualisiert, dauert nur wenige Minuten. Und sobald du ihn eingerichtet hast, speichert Flockler alle fünf bis 15 Minuten die neuesten Posts. Du kannst dich also zurücklehnen: Die Arbeit, die du zuvor manuell erledigt hast, automatisiert Flockler für dich.

Schau dir dieses einminütige Video an. Es erklärt dir, wie du einen Instagram-Feed erstellst, der Content beliebiger Marken speichert:

Setzt du einen automatisierten Feed auf, kannst du zwischen zwei Optionen wählen: Du kannst entscheiden, ob du Content automatisch ausspielen möchtest oder ob du die Inhalte im „Posteingang“ speichern möchtest, bevor du sie auf deiner Webseite darstellst. Bei einer Hashtag-Kampagne ist das Speichern des Contents im „Posteingang“ oft die bessere Alternative. Mit Flockler hast du die volle Kontrolle darüber, was auf deiner Webseite und digitalen Diensten gezeigt wird.

3. Füge deinen Produkt-Feed zu Flockler hinzu

Im nächsten Schritt fügst du nun deinen Produkt-Feed zu Flockler hinzu.

Dafür benötigst du ein wenig Hilfestellung von unserem technischen Team: Sende uns eine Nachricht per Live-Chat oder eine E-Mail an team@flockler.com und wir helfen dir dabei, einen Produkt-Feed von Shopify, WooCommerce oder einer anderen E-Commerce-Plattform deiner Wahl mit Flockler zu verbinden.

Wir haben eine Integration mit dem Google Merchant Feed aufgebaut, die es dir ermöglicht, deinen Produktkatalog automatisiert mit uns zu teilen. Mit dem Google Merchant Feed halten wir deinen Produktkatalog stets auf dem aktuellen Stand und stellen sicher, dass nur Produkte, die noch existent sind, in deinem shoppable Instagram-Content sichtbar sind.

4. Verknüpfe deine Produkte mit deinen Instagram-Bildern und -Videos

Sobald du deinen Produkt-Feed Flockler hinzugefügt hast, taggst du Produkte, um den shoppable Social-Media-Feed fertigzustellen.

Auf Flockler kannst du jeden beliebigen Post auswählen, den du anzeigen möchtest.

Auswählen eines Instagram-Bildes, das mit einem Produkt getaggt werden soll

Hast du mindestens ein Bild ausgewählt, klicke auf „Tag products“ (Produkte taggen“) und du kannst nach deinen Produkten suchen.

Suche nach Produkten, die du in deinem shoppable Instagram-Feed markieren möchtest

Du kannst so viele Produkte hinzufügen, wie du möchtest.

5. Zeige shoppable Content auf einer beliebigen Website an

Zu guter Letzt muss du lediglich den shoppable Instagram- und UGC-Feed auf deiner Webseite ausspielen.

Navigiere zur Registerkarte „Display“ und klicke auf „Create a new layout“ („Ein neues Layout erstellen“). Wähle hier zwischen der Social Wall, dem Raster- beziehungsweise Grid-Layout oder dem Karussell.

Auswahl eines Layouts für shoppable Instagram-Content

Als Nächstes erhältst du den Einbettungscode, den dein Webseiten-Team auf einer beliebigen Webseite ein- oder einer Anwendung hinzufügen kann.

Ein Beispiel für einen Einbettungscode für den einkaufbaren Instagram-Feed

Auf deiner Website haben die getaggten Produkte einen Call-to-Action-Button (CTA), den du in den Einstellungen des Einbettungscodes vollständig anpassen kannst.

Shoppable Instagram-Content mit CTA-Button zur Produktpräsentation

Wir empfehlen dir darüber hinaus, in den Einstellungen des Einbettungscodes die Pop-up-Ansicht zu aktivieren. Die Pop-up-Ansicht zeigt den Content und das zugehörige Produkt in einem größeren Format an. Wenn du mehr als ein Produkt hinzugefügt hast, gibt es ein Karussell mit Pfeilen, um durch die getaggten Produkte zu swipen.

Instagram-Bild mit getaggtem Produkt

Ein Produkt, das zusammen mit dem Social Proof deines Kunden angezeigt wird, animiert deine Webseitenbesucher dazu, mehr über die Produktdetails zu erfahren. 

Flockler hilft Marketern wie dir, Social Media Feeds zu generieren und spielt User-Generated Content auf jedem digitalen Service aus. So erhöhst du die Verweildauer und beschleunigst Conversions.

Demo anfordern Starte deine 14-Tage-Testversion
Starte deinen 14 Tage Gratis Test