So bettest du einen Instagram-Feed auf Wix ein

Social Wall von GoProAwards, umgesetzt mit Social-Media-Aggregator-Tool Flockler

In den vergangenen zehn Jahren hat sich Wix zu einer äußerst beliebten Do-it-yourself-Plattform für Privatpersonen und kleine bis mittlere Unternehmen (KMU) entwickelt. Sie nutzen Wix, um ihre Webseite oder einen Online-Shop zu erstellen und zu betreiben. Tatsächlich zählt Wix inzwischen über 200 Millionen Nutzer weltweit und hat einen Marktanteil von 2,3 Prozent. Das ist Platz sechs im internationalen CMS-Ranking.

Unter diesen 200 Millionen Usern sind viele, die einen Instagram-Feed zu ihrer Webseite hinzufügen möchten. Sei es, um Bilder, Videos und Stories ihres Unternehmens zu zeigen oder User-Generated Content-Kampagnen mit Social Proof umzusetzen.

Social-Media-Posts auf einer beliebigen Webseite oder einem digitalen Dienst einzubetten, ist sehr einfach. Wer diese Aufgabe manuell bewältigen muss, ächzt allerdings unter dem Aufwand. Denn dafür muss man jeden einzelnen Social-Media-Beitrag an der gewünschten Stelle platzieren. Wer hat dafür auf lange Sicht Zeit und Motivation? Doch es geht auch anders.

Automatisierung ist einer der Hauptgründe, warum Webseiten-Administratoren und -Entwickler Flockler als Social-Media-Aggregator-Tool nutzen. Mit Flockler kannst du deine eigenen Regeln erstellen und definieren, welche Art von Inhalten auf deiner Wix-Seite angezeigt werden: Du kannst entweder alle Inhalte automatisch ausspielen oder jeden Beitrag vor Veröffentlichung auf deiner Wix-Seite prüfen und freigeben. Unabhängig von deinen konfigurierten Automatisierungsregeln kannst du darüber hinaus jederzeit weitere Beiträge hinzufügen oder aber einzelne ausblenden. So hast du die volle Kontrolle darüber, welche Social-Media-Posts Flockler auf deiner Webseite präsentiert.

Ein weiterer wichtiger Grund sind die vorgefertigten Templates. Dank ihnen können Webseiten-Administratoren Social-Media-Beiträge als Social Wall, im Raster-Layout oder als Karussell auf jeder Wix-Seite einbinden. Dabei kannst du beliebig viele dieser Layouts erstellen und sie in mehrere Domains und digitale Anwendungen integrieren.

Hier ist eine Anleitung, wie du in drei Schritten einen Instagram-Feed auf deine Webseite bringst:

  1. Lege eine Automatisierung fest, um Instagram-Bilder, -Videos und -Stories zu sammeln

  2. Wähle dein Instagram-Feed-Layout (Social Wall, Raster oder Karussell)

  3. Bette den Instagram-Feed auf einer beliebigen Wix-Seite ein

1. Lege eine Automatisierung fest, um Instagram-Bilder, -Videos und -Stories zu sammeln

Nachdem du dich für die kostenlose Testversion von Flockler angemeldet oder mit deinem bestehenden Account eingeloggt hast, konfigurierst du im ersten Schritt einen automatisierten Feed. Dabei definierst du die Regeln, nach denen Flockler bestimmte Arten von Content von der Social-Media-Plattform zieht und in deinem Flockler-Account sammelt. Wenn du mit Flockler bereits Inhalte gesammelt hast, gehst du direkt zu Schritt 2 über.

Von Instagram kannst du folgenden Content sammeln und auf deiner Webseite ausspielen:

  • Alle öffentlichen Bilder und Videos, die einen Hashtag deiner Wahl erwähnen

  • Alle öffentlichen Bilder und Videos eines beliebigen Business Accounts

  • Öffentliche Bilder und Videos, die deinen Business Account erwähnen oder dein Unternehmen in einem Bild taggen (Achtung, dafür sind die Admin-Rechte des getaggten/erwähnten Business Accounts erforderlich)

  • Instagram-Stories von deinem Business Account (nur Stories, die in den letzten 24 Stunden veröffentlicht wurden, auch hierfür sind die Admin-Rechte des Business Accounts notwendig)

Hier ist ein einminütiges Video, wie du einen Feed aus Instagram-Stories auf deiner Webseite integrierst:

Neben dem Instagram-Feed kannst du auch Inhalte von mehreren Social-Media-Kanälen zusätzlich hinzufügen, Social-Media-Content auf diese Weise bündeln und an einer Stelle deinen Webseiten-Besuchern präsentieren. Hier findest du die Liste der Social-Media-Feeds und Content Sources, die Flockler unterstützt.

2. Wähle dein Instagram-Feed-Layout (Social Wall, Raster oder Karussell)

Nun, da du einen oder mehrere automatisierte Feeds konfiguriert hast, die alle fünf bis 15 Minuten frischen Content ziehen, steht Schritt 2 an: ein vorgefertigtes Template auswählen.

Die Layouts „Social Wall“, „Grid“ und „Carousel“ sind über den Reiter „Display“ in deinem Flockler-Account verfügbar.

Flockler-Layouts: Social Wall, Raster (Grid) und Karussell

Mit Flockler kannst du so viele Layouts und Einbettungscodes für deinen Social-Media-Feed erzeugen, wie du möchtest. Wenn du mehrere Webseiten, Apps oder andere digitale Dienste im Einsatz hast, klicke auf den Button „Neues Layout erstellen“ („Create a new layout“) und generiere für jeden dieser Dienste einen Einbettungscode.

Nachdem du dein Layout ausgewählt hast, gibt Flockler dir einen Einbettungscode aus sowie eine Vorschau-URL, die du auf deiner Wix-Seite verwenden kannst.

Flockler Einbettungscode für Wix-Webseiten

3. Bette den Instagram-Feed auf einer beliebigen Wix-Seite ein

Der dritte und letzte Schritt umfasst das Einbinden von Flockler auf deiner Wix-Seite.

Es gibt zwei Wege, dies umzusetzen; der für dich ideale hängt von der Benutzeroberfläche ab, die du in Wix verwendest. Hier eine kurze Anleitung für beide Wege.

Flocklers Social-Media-Feed mit dem (klassischen) Wix-Editor einbetten

Die meisten Wix-User sind mit dem Wix-Editor vertraut. So dauert das Hinzufügen von Flockler zu einem beliebigen Teil deiner Wix-Seite nur ein paar Minuten.

Klicke im Wix-Editor auf den +-Button auf der linken Seite. Wähle „Einbetten“ („Embed“) und anschließend „Ein Widget einbetten“ („Embed a Widget“) aus den verfügbaren Optionen.

Flockler als Widget im Wix-Editor einbetten für Social-Media-Feeds

Ändere die Größe des Elements und klicke anschließend auf den Button „Code eingeben“ („Enter Code“).

Flockler-Code im Wix-Editor einbetten

Gehe zurück zu Flocklers „Display“-Tab, kopiere den Einbettungscode und füge ihn nun in den Wix-Editor ein.

HTML-Code im Wix-Editor einfügen, um Social-Media-Feeds mit Flockler auszuspielen

Anschließend musst du noch den „Update“-Button klicken, um die Seite zu aktualisieren. Das Ergebnis: Dein Flockler-Layout erscheint auf deiner Wix-Seite.

Vorschau eines Social-Media-Feeds mit Flockler im Wix-Editor

Das war’s. Klicke noch auf „Veröffentlichen“ („Publish“), um dich von manuellen Social-Media-Updates zu verabschieden. Ab sofort übernimmt die Flockler-Plattform für dich die Arbeit und spielt frischen Social-Media-Content nach deinen Regeln auf deiner Wix-Seite aus.

Flocklers Social-Media-Feeds mit Wix ADI einbetten

Wix ADI ist ein neuer, einfach zu bedienender und KI-gesteuerter Editor mit fertigen Vorlagen. Öffne den Editor und klicke auf das +-Icon auf der Seite und wähle die Position aus, an der du den Instagram-Feed präsentieren möchtest.

Flocklers Social-Media-Feed mit Wix ADI integrieren

Wähle dann „HTML einbetten“ („HTML embed“) und eine der Vorlagen.

Element in Wix ADI auswählen, um Social-Media-Feed mit Flockler zu integrieren

Bearbeite oder entferne den Standardtext und klicke auf „Einstellungen“ („Settings“) neben HTML.

Einfügen eines Flockler Social-Media-Feeds in Wix ADI

Stelle sicher, dass du „Website“ aus den beiden Einbettungstypen ausgewählt hast, bevor du die „Vorschau-URL“ von Flockler („Preview“ URL) über den Editor hinzufügst. Die Vorschau-URL findest du im „Display“-Tab in Flockler. Im Wix-Editor kannst du übrigens auch die verfügbare Breite und Höhe für das Flockler-Layout ändern.

Ansicht Wix ADI nach Einfügen der Preview URL von Flockler

Das ist alles! Klicke auf „Veröffentlichen“ („Publish“) und dein Instagram-Feed erscheint auf deiner Wix-Webseite.

Warum betten Marken einen Instagram-Feed auf ihrer Webseite ein?

Es gibt eine ganze Reihe an Gründen, warum über 1.000 Organisationen weltweit Flockler nutzen, um Social-Media-Feeds auf ihrer Webseite oder einen digitalen Dienst zu integrieren. Die größten Motivatoren sind:

  • Veröffentlichung von dynamischen Inhalten auf der Webseite

  • Durchführung von Social-Media-Kampagnen, die auf User-Generated Content setzen

  • Begeisterung bestehender Kunden aufzeigen, durch Social Proof auf Produktseiten

Veröffentlichung dynamischer Inhalte auf der Webseite

Die meisten Unternehmen halten ihre Social-Media-Accounts mit täglichen oder wöchentlichen Beiträgen auf dem Laufenden. Nicht ganz so regelmäßig kommen sie mit der Redaktion von News und Blogbeiträgen nach. Dadurch präsentiert sich der Social-Media-Account dynamisch, die Webseite jedoch bleibt relativ statisch.

In dieser Situation kann Flockler unterstützen.

Mit den automatisierten Feeds kannst du euren kompletten Marken-Content an einem Ort bündeln und mit Hilfe der Flockler-Templates auf jeder beliebigen Seite ausspielen. Anstatt dieselbe Social-Media-Wall auf allen Seiten eins zu eins zu präsentieren, kannst du deinen Feed für unterschiedliche Seiten unterschiedlich filtern. So kannst du beispielsweise für verschiedene Wix-Seiten auf verschiedene Hashtags filtern. Die Hashtag-gefilterten Walls kosten dich keine müde Mark mehr.

Erfahre mehr dazu, wie du Hashtag-Feeds nutzen kannst, um die richtigen Inhalte am richtigen Ort zur richtigen Zeit auszuspielen.

Durchführung von Social-Media-Kampagnen, die auf User-Generated Content setzen

User-Generated Content-Kampagnen sind ein effizienter Weg, das Engagement und die Reichweite auf Social Media zu erhöhen und authentische Inhalte per Crowdsourcing zu teilen.

Eines der besten Beispiele ist die #GoProAwards-Kampagne. Auf der GoPro-Webseite bittet die Marke ihre Kunden, Bilder und Videos hochzuladen – mit der Chance, einen Preis zu gewinnen. Die besten Beiträge teilt GoPro auf seinem Instagram-Kanal und mit Hilfe von Flockler hat GoPro den #GoProAwards Instagram-Feed auch auf seiner Webseite eingebettet und so sichtbar gemacht.

Social-Media-Feed von GoPro, umgesetzt mit dem Social-Media-Aggregator-Tool Flockler

Was macht User-Generated Content im Vergleich zu Markeninhalten so mächtig?

Ganz einfach: Social-Media-Kanäle kämpfen darum, die Verweildauer auf ihrer Plattform zu erhöhen und bevorzugen daher Posts von unseren Followern und Freunden. Diese Beiträge sammeln in der Regel mehr Likes, Kommentare und andere Interaktionen als durch Marken veröffentlichte Posts. Animiere deine Kunden dazu, dein Unternehmen zu erwähnen und hol dir ein Stück vom Engagement-Kuchen!

Begeisterung bestehender Kunden aufzeigen, durch Social Proof auf Produktseiten

Bitte deine Kunden, ihre Erfahrungen zu teilen und dafür einen bestimmten Hashtag zu nutzen. Bindest du nun den Hashtag-Feed auf deiner Produktseite ein, bietet dir das die Chance, die Konversation auf deinem Online-Shop zu erhöhen. Kunden vertrauen Social Proof und Bewertungen von Gleichgesinnten fast so sehr wie den Empfehlungen von Freunden.

Vivadogs, ein beliebter Online-Shop für Haustierbesitzer, ist ein schönes Beispiel, wie das Zeigen von Social Proof auf Homepage und Produktseiten aussehen kann.

Social Wall von Vivadogs, umgesetzt mit dem Social-Media-Aggregator-Tool Flockler

Flockler hilft Marketern wie dir, Social Media Feeds zu generieren und spielt User-Generated Content auf jedem digitalen Service aus. So erhöhst du die Verweildauer und beschleunigst Conversions.

Demo anfordern Starte deine 30-Tage-Testversion
Starte deinen 30 Tage Gratis Test