5 Vorteile, die dir ein Instagram-Feed auf deiner Webseite bringt

Veröffentlicht dein Unternehmen (oder deine Kunden) Instagram-Bilder?

Die meisten Organisationen tun dies heutzutage. Doch überraschend wenige spielen ihren Instagram-Feed auch auf der eigenen Webseite aus. Dabei ist bei der Planung und der Erstellung interessanter Instagram-Bilder viel Schweiß geflossen. Marketingteams sollten das volle Potenzial ihrer Arbeit ausschöpfen und die kreierten Inhalte auch außerhalb von Instagram nutzen.

Du fragst dich, was es dir bringt, Instagram-Bilder auch auf deiner Webseite zu zeigen?

Wir zählen dir fünf Vorteile auf, die das Hinzufügen eines Instagram-Feeds auf deiner Webseite mit sich bringt:

  1. Erziele mehr Reichweite für deine Instagram-Inhalte
  2. Erweitere die Anzahl deiner Instagram-Follower
  3. Sammle Daten für ein gezieltes Advertising
  4. Erhöhe die Verweildauer auf deiner Seite
  5. Steigere den Umsatz mit Social Proof

1. Erziele mehr Reichweite für deine Instagram-Inhalte

Der wohl offensichtliste, aber dennoch gern übersehene Vorteil: Wenn du einen Instagram-Feed auch auf deiner Unternehmenswebseite ausspielst, dann erzielen deine Inhalte eine höhere Reichweite. Denn je mehr Personen deinen Content sehen, desto mehr Menschen werden dein Instagram-Profil besuchen und sich mit deinen Inhalten beschäftigen.

Der Instagram-Algorithmus zeigt normalerweise keine Beiträge im Status-Feed an, die älter als ein paar Tage sind. Wer seine Reichweite innerhalb der Instagram-App erhöhen möchte, muss in der Regel in Ads investieren. Das braucht Budget. Stelle also sicher, dass du alle digitalen Touchpoints mit deinen Kunden nutzt, um deine Inhalte zu highlighten, bevor du Geld in Werbetools steckst!

Deine Homepage ist der beste Ort, um die Sichtbarkeit deines Instagram-Feeds zu maximieren. Hapag-Lloyd Cruises, ein Veranstalter luxuriöser Reisen, zeigt auf seiner Webseite eine Social-Media-gestützte Bildergalerie. Die Galerie spielt dynamisch authentische Inhalte von Reisenden aus, die bei Hapag-Lloyd gebucht haben, und inspirieren auf diese Weise Webseitenbesucher, sich ebenfalls über Reisen des Unternehmens zu informieren und diese zu buchen.

2. Erweitere die Anzahl deiner Instagram-Follower

Mit einem Instagram-Feed auf deiner Webseite erreichst du nicht nur bestehende Follower, sondern ziehst auch die Aufmerksamkeit neuer Kunden auf deinen Social-Media-Kanal.

Im Allgemeinen folgen die meisten Instagram-User ihren Freunden und sind wählerisch, wenn es darum geht, den „Folgen“-Button für ein Unternehmen zu klicken. Viele haben wahrscheinlich nur ein Foto der Marke gesehen. Das ist oftmals zu wenig, um sie davon zu überzeugen, deinem Profil zu folgen.

An diesem Punkt kann ein schönes Instagram-Grid helfen. Das Bilderraster ermöglicht es dir, eine große Anzahl aktueller Beiträge, gebündelt an einem Ort auszuspielen. Beim Aufsetzen kannst du wählen, ob du alle neuen Beiträge immer automatisch in deinem Instagram-Feed anzeigen oder ob sie manuell aussuchen möchtest. Ein ansprechender Instagram-Feed bringt den Traffic auf dein Instagram-Profil zurück. Auf diese Weise erhöhst du die Anzahl der Follower.

Hier ist ein Beispiel von Philipp Plein, das die Inhalte von Influencern auf der E-Commerce-Seite highlightet:

3. Sammle Daten für ein gezieltes Advertising

Traurig, aber wahr: Advertising ist notwendig, um deine Reichweite auf den Social-Media-Kanälen zu maximieren.

Wie hängt Werbung mit dem Instagram-Feed auf deiner Webseite zusammen? Nun, es steht alles mit den oben genannten Vorteilen in Verbindung: Je mehr Menschen dein Profil besuchen und deinen Content liken und kommentieren, desto mehr Daten stehen dir für Instagram und Facebook zur Verfügung, die du für das Targeting deiner Ads verwenden kannst.

Ja, du kannst tatsächlich Facebook-Ads auf Basis von Instagram-Daten gezielt schalten. Mit dem Facebook-Werbeanzeigenmanager, der auch auf Instagram ausgerichtet ist, kannst du benutzerdefinierte Zielgruppen erstellen und Personen ansprechen, die dein Profil besucht und mit deinen Inhalten interagiert haben. Darüber hinaus kannst du die Ads mit den gleichen Tools auch an Personen adressieren, die deinem bestehenden Publikum ähneln. Auch das geht für beide Plattformen. Die Daten werden aus Tausenden Signalen gesammelt, die über 500 Millionen User jeden Tag hinterlassen.

Campari ist einer von vielen Flockler-Kunden mit einem attraktiv gestalteten Instagram-Feed, der auf der Webseite eingebettet ist, um den Traffic auf das Instagram-Profil der Marke zurückzuführen:

4. Erhöhe die Verweildauer auf deiner Seite

Wenn du für die Webseite deines Unternehmens verantwortlich bist, dann trackst du bestimmt auch die Zeit, die Besucher auf deiner Homepage verbringen. In der Verweildauer spiegelt sich die Qualität deines Traffics wider und wie ansprechend die einzelnen Seiten für deine Besucher sind. Lieferst du deinen Webseitenbesuchern genügend Gründe, auf deiner Seite zu bleiben und in deinen Inhalten zu surfen?

Instagram-Feeds können dir dabei helfen, deine KPIs zu verbessern und mit deinen Besuchern länger in Kontakt zu bleiben. Das Hinzufügen eines inspirierenden Social Media Feeds auf deiner Homepage oder anderen wichtigen Seiten (beispielsweise Produktseiten) wird deine Besucher dazu ermutigen, mehr über deine Produkte und Dienstleistungen zu erfahren.

Die Konzertseite von Metallica ist ein gutes Beispiel dafür: Fans teilen gerne ihre Erfahrungen von Live-Events und zeigen Freunden, was diese gerade verpassen. Metallicas Konzertseite umfasst ein veranstaltungsspezifisches Hashtag sowie einen Echtzeit-Feed an Instagram-Bildern von Fans und Bandmitgliedern.

5. Steigere den Umsatz mit Social Proof

Dein ultimatives Ziel als Marketer? Die Conversions hochzutreiben!

Du fragst dich, wie dir ein Instagram-Feed dabei helfen kann, mehr Umsatz zu erzielen? Der effektivste Weg ist, über Instagram Produkt-Feedback von deinen Kunden zu sammeln und einige der besten Beiträge als Social Proof auf deiner Webseite zu integrieren. Dafür kannst du beispielsweise Textreviews mit anderen Feedback-Möglichkeiten kombinieren, die du vielleicht bereits im Einsatz hast. Doch es gibt zwei Gründe, weshalb ein Instagram-Feed noch leistungsfähiger ist, als das:

  1. Ein Instagram-Feed ist visuell und erregt Aufmerksamkeit bei deinen Webseitenbesuchern.
  2. Social Media Posts, die von Kunden geteilt wurden, erreichen auch deren Freunde und Follower, die vielleicht noch keine Bekanntschaft mit deinen Produkten gemacht haben. Und Menschen vertrauen dem Content anderer Menschen mehr als dem von Unternehmen.

GlassesUSA, ein Online-Brillenhändler, bittet zufriedene Kunden, ihre Beiträge mit dem Hashtag #GlassesUSA oder dem Unternehmensaccount zu taggen. Die besten Bilder werden dann über einen Instagram-Feed im Social-Shop von GlassesUSA ausgespielt und die getragenen Brillen verlinkt. So finden Shop-Besucher direkt das Produkt, das sie interessiert.

Das könnte dir auch gefallen

10 inspirierende Social Media Walls

Eine Social Media Wall sammelt und filtert Inhalte von Social-Media-Kanälen wie Instagram, Twitter, Facebook und YouTube. Sie wird häufig auf der Unternehmenswebseite, Produkt-Pages von E-Commerce-Seiten oder digitalen Bildschirmen im Büro, auf der Straße oder Live-Events ausgespielt.

Mehr erfahren

7 UGC-Kampagnen, die großartig umgesetzt sind

User-Generated Content unterstützen dich dabei, Vertrauen in deine Marke aufzubauen, die Verweildauer auf deiner Webseite zu erhöhen sowie die Conversion voranzutreiben. Anhand von diesen 7 Beispielen kannst lernen, wie man eine UGC-Kampagne perfekt umsetzt.

Mehr erfahren

Alle Vorteile einer Social Media Wall auf einen Blick

Knapp einem Drittel aller Marketer fällt es schwer, genügend Inhalte zu produzieren. Eine Social Media Wall kann dir dabei helfen, mehr Content auf deiner Webseite zu präsentieren - mit überschaubarem Zusatzaufwand. Welche Vorteile eine Social Media Wall sonst bereithält und wie du sie aufsetzt, haben wir in diesem Blogpost zusammengestellt.

Mehr erfahren

Mach mehr aus deinem Content: Bringe Social Media Feeds und redaktionellen Content auf dem Flockler Social Hub zusammen.

Demo anfordern Starte deine 30-Tage-Testversion
Starte deinen 30 Tage Gratis Test